Ich seh mich in dir. Nicht mehr.

und manchmal musst du in ein alt bekanntes jetzt fremdes gesicht sehen, um dein eigenes zu erkennen. um dir endlich zuzugestehen, ich muss das ich, was ich mit dir gelebt habe nicht mehr sein. und nicht nur das, ich muss meine meine person von damals, nicht mehr anziehen wie eine strumpfhose, nur weil deine augen und worte mich streifen.
ich kann das jetzt sein und das kann auch bedeuten, dass ich dich hier nicht mehr mag, aber mich dafür ein stückchen mehr.
sorry not sorry.

Kategorie Gedanken, Kopf

Ich heiße Stephanie Anouk Doujak. Aus meiner Abschlussarbeit über Nachhaltigkeit im Alltag und Medien Kommunikation ist dieser Blog geworden, mit dem ich mir auch einen großen Traum erfülle und hoffentlich auch dich zum träumen bringe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*